Bericht über alternative Behandlung von Fibro

Bericht über alternative Behandlung von Fibro

Beitragvon Shetyna » Do 30. Jun 2016, 04:47

vielleicht sind die Infos für den einen oder anderen von uns ganz interessant, deshalb poste ich den Link mal:

http://www.volkskrankheit.net/a-z-faceb ... -behandeln
Bild

"Wir leben nicht wie wir es wünschen, sondern wie wir können." BEN CARTWRIGHT in BONANZA
Benutzeravatar
Shetyna
gehört zum Inventar
 
Beiträge: 6285
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 17:19
Wohnort: Ponderosa, Nevada
Danke gegeben: 713 mal
Danke erhalten: 1413 mal

Re: Bericht über alternative Behandlung von Fibro

Beitragvon Mia » Do 30. Jun 2016, 07:43

Hallo Shetyna

habe den Artikel bewußt nicht zu Ende gelesen. Die Übersäuerung beim Menwchen ist bekannt. Leider kann man die Fibro aber dadurch nicht heilen, dass man sich Basentechnisch säurearm ernährt. In einem anderen Forum haben es einige versucht und irgendwann wieder aufgegeben. Am Anfang stand wohl eine Besserung aber es wurde wieder schlimmer.
Aber wer will darf es natürlich gerne probieren und dann bitte hier berichten. Bin neugierig was dabei herauskommt.

LG MIa
Mia
Legende
 
Beiträge: 2465
Registriert: Sa 25. Apr 2015, 16:21
Danke gegeben: 0 mal
Danke erhalten: 389 mal

Re: Bericht über alternative Behandlung von Fibro

Beitragvon Lilia » Do 30. Jun 2016, 10:15

Ich habe den Artikel zu Ende gelesen und bin auch dem Link zu dem tollen Präparat gefolgt. Für mich liest sich der Artikel wie eine Werbung für den überteuerten Fruchtsaft (500 ml für 50€).
Schmerz ist unvermeidlich, Leiden ist freiwillig.
(Susun S. Weed)
Benutzeravatar
Lilia
Fortgeschritten
 
Beiträge: 36
Registriert: Mi 4. Mai 2016, 14:22
Wohnort: Ruhrpott
Danke gegeben: 7 mal
Danke erhalten: 9 mal

Re: Bericht über alternative Behandlung von Fibro

Beitragvon Claudia » Do 30. Jun 2016, 11:02

Stimmt,habe auch das Gefühl,das der Artikel hauptsächlich für den teuren Saft wirbt!
Viele Grüße
Claudia
Benutzeravatar
Claudia
Legende
 
Beiträge: 3190
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 17:23
Danke gegeben: 918 mal
Danke erhalten: 447 mal

Re: Bericht über alternative Behandlung von Fibro

Beitragvon Teddy » Do 30. Jun 2016, 11:35

*lol27* das gleiche ist mir durch die Hirse gegangen.
Lieben Gruß

"Gott ist jemand, der deine Vergangenheit versteht, an
deine Zukunft glaubt und dich gerade so liebt, wie du bist."
Alice Gray/ Steve Stephens
Benutzeravatar
Teddy
Foren-Seelsorger
 
Beiträge: 1629
Registriert: Do 29. Okt 2015, 19:09
Wohnort: Bärenland .... wo sich Fuchs und Hase "Gute Nacht" sagen
Danke gegeben: 156 mal
Danke erhalten: 232 mal

Re: Bericht über alternative Behandlung von Fibro

Beitragvon Lora58 » Do 30. Jun 2016, 19:34

schließe mich auch an, aber trotzdem Danke.

Als ich letztes Jahr 6 Wo in der Klinik war, hat eine Frau solch einen Saft getrunken und das schon seit 1 Jahr. Sie sagt er sei sehr gesund aber Wirkung hat sie speziell bei Fibro keine gemerkt.

LG
Lora
Benutzeravatar
Lora58
Legende
 
Beiträge: 3649
Registriert: So 28. Dez 2014, 10:22
Wohnort: hinter den 7 Bergen bei den 7 Zwergen
Danke gegeben: 736 mal
Danke erhalten: 457 mal

Re: Bericht über alternative Behandlung von Fibro

Beitragvon Shetyna » Fr 1. Jul 2016, 01:36

ich habe den Bericht bei Facebook bei der Fibrogruppe gesehen und wegen der Infos, die darin so allgemein sind über Ernährung und so mal an euch weitergegeben. Saftreklame wollte ich auf keinen Fall machen!!
Bild

"Wir leben nicht wie wir es wünschen, sondern wie wir können." BEN CARTWRIGHT in BONANZA
Benutzeravatar
Shetyna
gehört zum Inventar
 
Beiträge: 6285
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 17:19
Wohnort: Ponderosa, Nevada
Danke gegeben: 713 mal
Danke erhalten: 1413 mal

Re: Bericht über alternative Behandlung von Fibro

Beitragvon Mia » Fr 1. Jul 2016, 08:16

Moin Shetyna

bitte kein schlechtes Gewissen machen. Wir sind Dir ja dankbar, dass Du uns immer wieder Infos zukommen läßt. Also schön weiter so, und wenn ein Artikel halt daneben ist, einfach wegklicken.

LG MIa
Mia
Legende
 
Beiträge: 2465
Registriert: Sa 25. Apr 2015, 16:21
Danke gegeben: 0 mal
Danke erhalten: 389 mal

Re: Bericht über alternative Behandlung von Fibro

Beitragvon Lilia » Fr 1. Jul 2016, 10:40

Hey, Shetyna - das sollte kein Vorwurf an dich sein. Also bitte poste weiter interessante Links :k35:

Es gibt es in letzter Zeit immer mehr von diesen "hilfreichen Infoseiten", die eigentlich nur Werbung sind. Ist ja auch einfach, damit Geld zu verdienen. Lest mal HIER
Schmerz ist unvermeidlich, Leiden ist freiwillig.
(Susun S. Weed)
Benutzeravatar
Lilia
Fortgeschritten
 
Beiträge: 36
Registriert: Mi 4. Mai 2016, 14:22
Wohnort: Ruhrpott
Danke gegeben: 7 mal
Danke erhalten: 9 mal

Re: Bericht über alternative Behandlung von Fibro

Beitragvon Shetyna » Fr 1. Jul 2016, 11:31

Hallo zusammen,

habe es nicht als Vorwurf aufgefasst, also macht euch da keine Gedanken. Wollte nur erklären, wo das hergekommen ist. Werde euch auch weiter, wenn ich was zum Thema finde, die Links einstellen. Und dann jeder damit machen was er möchte, lesen, oder wegklicken.

Liebe Grüße
Shetyna
Bild

"Wir leben nicht wie wir es wünschen, sondern wie wir können." BEN CARTWRIGHT in BONANZA
Benutzeravatar
Shetyna
gehört zum Inventar
 
Beiträge: 6285
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 17:19
Wohnort: Ponderosa, Nevada
Danke gegeben: 713 mal
Danke erhalten: 1413 mal

Nächste

Zurück zu Therapie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 0 Gäste