Diagnose d. HWS

Re: Diagnose d. HWS

Beitragvon Anna » Mi 7. Jun 2017, 08:04

Hallo Lora,dass mit HWS ,ist gut,dass Du nicht unterstützt Messer musst und es vermutlich mit der Spritze langt! Mit dem Arm ist weniger schön doch ich vermute auch ,dass Du auch und Dem Arme zu sehr beansprucht.Gestern habe ich Lampen gereinigt und mir tun heute die Arme noch weh.Denke man lässt nicht gut genug auf sich selbst auf! Gute Besserung Liebe Grüße Anna
Der Weg ist das Ziel. *zeig*
Anna
Legende
 
Beiträge: 2258
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 20:27
Wohnort: Printenstadt
Danke gegeben: 549 mal
Danke erhalten: 433 mal

Re: Diagnose d. HWS

Beitragvon Shetyna » Mi 7. Jun 2017, 08:36

Hallo Lora,

erfreulich wenn du an einer OP vorbei kommen kannst und auch, dass dein Arzt kompetent und freundlich ist. Das ist dann wenigstens etwas Positives, denn das dein Arm schmerzt ist weniger schön.

Wünsche Gute Besserung, liebe Grüße
Shetyna
Bild

"Wir leben nicht wie wir es wünschen, sondern wie wir können." BEN CARTWRIGHT in BONANZA
Benutzeravatar
Shetyna
gehört zum Inventar
 
Beiträge: 6285
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 17:19
Wohnort: Ponderosa, Nevada
Danke gegeben: 713 mal
Danke erhalten: 1413 mal

Re: Diagnose d. HWS

Beitragvon Connie » Mi 7. Jun 2017, 09:57

Liebe Lora,

das ist ja mal erfreulich, daß du um eine OP herumkommst.
Hoffentlich wird dein Arm rasch besser! Aber peinlich muß es dir doch nicht sein, daß du aufgeschrien hast.

LG
Die Connie
Benutzeravatar
Connie
Foren-Seelsorger
 
Beiträge: 1940
Registriert: Mo 5. Jan 2015, 19:21
Wohnort: Raumschiff Enterprise
Danke gegeben: 603 mal
Danke erhalten: 350 mal

Re: Diagnose d. HWS

Beitragvon Claudia » Mi 7. Jun 2017, 15:39

Hallo Lora!
Gut das du um eine OP herum kommst,wünsche dir das die Spritzen helfen und die Zyste verschwindet! Schade das du wieder Schmerzen hast ,aber es hört sich auch so an als wenn du mal wieder alle Hände voll zu tun hast ?! Vielleicht zu viel?
Viele Grüße
Claudia
Benutzeravatar
Claudia
Legende
 
Beiträge: 3190
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 17:23
Danke gegeben: 918 mal
Danke erhalten: 447 mal

Re: Diagnose d. HWS

Beitragvon Lora58 » Sa 10. Jun 2017, 13:27

Hallo ihr Lieben,
ja es ist mir im Moment alles zu viel Arbeit, aber ab Montag wird das ja weniger dafür gleich 3 versch. Arzttermine usw.
Die kommende Woche sind wieder voll mit Terminen aber auch das überstehe ich.

Bin wahnsinnig müde,Nachts immer ca. 2-3 Std. auf und wenn ich dann ins Bett gehe schlafe ich sofort ein. Das ist dann gut
und ich a´kann mich dann auch etwas erholen.

Danke euch allen für eure Unterstützung, das kann ich brauchen, LG Lora
Benutzeravatar
Lora58
Legende
 
Beiträge: 3649
Registriert: So 28. Dez 2014, 10:22
Wohnort: hinter den 7 Bergen bei den 7 Zwergen
Danke gegeben: 736 mal
Danke erhalten: 457 mal

Re: Diagnose d. HWS

Beitragvon Shetyna » Sa 10. Jun 2017, 17:02

Hallo Lora,

gut, dass du bei all dem Stress wenigstens schlafen kannst. Sonst würdest du wohl auf dem Zahnfleisch gehen. Hoffe, nach den Terminen kehrt dann erst mal Ruhe bei dir ein.

Wir unterstützen dich doch alle gerne, so, wie du uns immer unterstützt. Dafür ist das Forum ja auch gedacht und bei uns funktioniert es sehr gut. (klatschi)

Liebe Grüße
Shetyna
Bild

"Wir leben nicht wie wir es wünschen, sondern wie wir können." BEN CARTWRIGHT in BONANZA
Benutzeravatar
Shetyna
gehört zum Inventar
 
Beiträge: 6285
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 17:19
Wohnort: Ponderosa, Nevada
Danke gegeben: 713 mal
Danke erhalten: 1413 mal

Re: Diagnose d. HWS

Beitragvon Lora58 » So 11. Jun 2017, 09:06

Dafür danke ich euch.

Bin nun total fertig mit den Nerven usw. aber heute Abend reisen sie ab, dann kann ich mich für die nächste Wo. etwas vorbereiten, denn da geht wieder der Ärztemaraton los.

LG
Lora
Benutzeravatar
Lora58
Legende
 
Beiträge: 3649
Registriert: So 28. Dez 2014, 10:22
Wohnort: hinter den 7 Bergen bei den 7 Zwergen
Danke gegeben: 736 mal
Danke erhalten: 457 mal

Re: Diagnose d. HWS

Beitragvon Claudia » So 11. Jun 2017, 15:14

Hallo Lora!
Dann erhol dich mal gut ,für deinen Ärztemarathon kommende Woche!
Viele Grüße
Claudia
Benutzeravatar
Claudia
Legende
 
Beiträge: 3190
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 17:23
Danke gegeben: 918 mal
Danke erhalten: 447 mal

Re: Diagnose d. HWS

Beitragvon Mia » Mo 12. Jun 2017, 08:01

Moin moin Lora
liest sich doch alles sehr gut! Prima dass Du so einen tollen Arzt an deiner Seite hast und super, dass Du keine OP brauchst. Das andere schaffst Du auch noch!

LG MIa
Mia
Legende
 
Beiträge: 2465
Registriert: Sa 25. Apr 2015, 16:21
Danke gegeben: 0 mal
Danke erhalten: 389 mal

Re: Diagnose d. HWS

Beitragvon Lora58 » Mo 12. Jun 2017, 08:27

Hallo zusammen,
nun kann wieder Ruhe einkehren. War heute sc hon beim Hausarzt der möchte mich alle 3 Mon. sehen und hören was sich so getan hat in der Zeit dazwischen.
Dann habe ich nun eine Überweisung vom Zahnarzt zum Kieferchirurgen bekommen, lt meiner Schwägerin und was ich sonst so gehört habe muss der sehr gut sein. Der darf sich an meiner Oberlippe verkünsteln und das Blutschwämmchen entfernen (endlich). Da habe ich am 11.7. einen Termin bekommen.

Tja die HWS macht schon lange Probleme. Aber mneistens merke ich da nicht viel und wenn stimmt tatsächlich was nicht. Der Arzt meinte, dass die OP das letzte Mittel der Wahl ist, da die HWS Sehr empfindlich ist und man nie weiß, wie das ausgeht, denn meistens stehen da noch viele andere Dinge an,d ie man zuvor nicht gekannt hatte. Das will er vorerst nicht riskieren. Jetzt wird ein e Spritzen- kur gemacht und dann sieht man wie es wird und kann dann weiter beraten. Außer meinem re Arm merke ich gar nichts, aber mit dem kann ich kaum noch was machen und ich sollte so dringend durch den Garten hac ken usw. Das mache ich doch immer rechts. nun werde ich den li Arm mal etwas arbeiten lassen.

LG
Lora
Benutzeravatar
Lora58
Legende
 
Beiträge: 3649
Registriert: So 28. Dez 2014, 10:22
Wohnort: hinter den 7 Bergen bei den 7 Zwergen
Danke gegeben: 736 mal
Danke erhalten: 457 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Therapie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 0 Gäste