Beitrag im ZDF "Volle Kanne" am 22.8.2017

Beitrag im ZDF "Volle Kanne" am 22.8.2017

Beitragvon Shetyna » Mi 23. Aug 2017, 21:17

Stelle hier den Link mit dem Beitrag ein:

https://www.zdf.de/verbraucher/volle-ka ... n-102.html

Hier redet eine Betroffene und man sieht, sie macht die gleichen Erfahrungen wie wir.
Bild

"Wir leben nicht wie wir es wünschen, sondern wie wir können." BEN CARTWRIGHT in BONANZA
Benutzeravatar
Shetyna
gehört zum Inventar
 
Beiträge: 6512
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 17:19
Wohnort: Ponderosa, Nevada
Danke gegeben: 762 mal
Danke erhalten: 1507 mal

Re: Beitrag im ZDF "Volle Kanne" am 22.8.2017

Beitragvon Connie » Do 24. Aug 2017, 10:31

Danke Shetyna und hallo zusammen,

ich weiß nicht, wie es Euch geht, aber ich finde mich in diesem Bericht jetzt nur zum Teil wieder. Sicher, die Schmerzproblematik wurde einigermaßen gut dargestellt. Jedoch geht ja mit den Schmerzen bei vielen so vieles andere einher, das gar nicht vorkam.
Es wurde gezeigt, wie Sonja tanzte und dazu gesagt, "wenn es ihr Körper zuläßt". Ja, das ist ja die Krux, man weiß ja nie im voraus, wann es der Körper zulassen wird und ob es dann nicht auch schon endet, wenn man die ersten Schritte getan hat. Dieses Problem, nicht planen zu können, wird nicht angesprochen. Auch nicht die vielen, vielen anderen Symptome. Wie z.B. die große Erschöpfung, die ich z.B. auch habe, ohne daß ich überhaupt irgend etwas getan habe.
Aber klar, in dem kurzen Bericht kann das alles nicht umfassend dargestellt werden. Was mich daran stört ist nur, daß Nichtbetroffene anhand der vorgestellten Petra nun wieder den Eindruck gewinnen, es könne wirkliche Hilfe für jeden geben. Ich finde jedoch, daß das nicht so ist.

LG

Die Connie
Benutzeravatar
Connie
Legende
 
Beiträge: 2041
Registriert: Mo 5. Jan 2015, 19:21
Wohnort: Raumschiff Enterprise
Danke gegeben: 635 mal
Danke erhalten: 389 mal

Re: Beitrag im ZDF "Volle Kanne" am 22.8.2017

Beitragvon Shetyna » Do 24. Aug 2017, 12:41

Hallo Connie,

ich denke auch das es unmöglich ist in so einem kurzen Bericht alles anzusprechen und er somit nur teilweise all das wiedergeben kann, was uns so widerfährt. Aber immerhin wurde gesagt das man es uns nicht ansehen kann und wir daher oft als Simulanten dargestellt werden. Und wie schwierig die Diagnose ist. Fibro hat leider so viele Facetten und jeder unterschiedliche Probleme, bei dem einen sind die Schmerzen im Vordergrund, beim anderen mehr die Erschöpfung und Müdigkeit.

Das mit dem Sport und der Tanzerei fand ich auch nicht so gut, aber auch hier wird es jeder anders erleben. Hängt wohl auch davon ab, wie sehr man körperlich belastet ist. Bei mir ist es nämlich mittlerweile auch so, dass mir einfach die Kraft fehlt körperliche Aktivitäten durchzustehen. Bin froh, wenn ich meinen täglichen Haushalt erledigen und noch ein wenig laufen kann. Zu mehr reicht es einfach nicht, was mich sehr ärgert. Für mich ist es schon ein Kampf wenn ich einkaufen gehen muss, weil ich dann meist ca. eine Stunde deshalb "unterwegs" bin.

Liebe Grüße
Shetyna
Bild

"Wir leben nicht wie wir es wünschen, sondern wie wir können." BEN CARTWRIGHT in BONANZA
Benutzeravatar
Shetyna
gehört zum Inventar
 
Beiträge: 6512
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 17:19
Wohnort: Ponderosa, Nevada
Danke gegeben: 762 mal
Danke erhalten: 1507 mal

Re: Beitrag im ZDF "Volle Kanne" am 22.8.2017

Beitragvon Anna » Do 24. Aug 2017, 14:16

So ,bin wieder zu Hause,war viel Verkehr!
Klar in dem Bericht kann ja garnicht alles dargestellt werden,weil die Symptome bei jedem anders sind!
Es ist unmöglich dies darzustellen!!! Mir tut ja zum Beispiel auch das Muskeltraining gut und ihr könntet dies nicht machen!
Melde mich wieder muss jetzt Wäsche machen! Liebe Grüße Anna
Der Weg ist das Ziel. *zeig*
Anna
Legende
 
Beiträge: 2402
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 20:27
Wohnort: Printenstadt
Danke gegeben: 616 mal
Danke erhalten: 468 mal

Re: Beitrag im ZDF "Volle Kanne" am 22.8.2017

Beitragvon Claudia » Do 24. Aug 2017, 15:42

Danke Shetyna!
Natürlich kann in so einem Bericht nicht alles dargestellt werden,dafür hat die Fibro zu viele Facetten! Immerhin wurde erwähnt das man uns eben nicht ansieht wie schlecht es uns geht und wir keine Simulanten sind.
Viele Grüße
Claudia
Benutzeravatar
Claudia
Legende
 
Beiträge: 3353
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 17:23
Danke gegeben: 1011 mal
Danke erhalten: 501 mal

Re: Beitrag im ZDF "Volle Kanne" am 22.8.2017

Beitragvon Shetyna » Do 24. Aug 2017, 16:17

ja, das fand ich schon wichtig und auch gut, dass man sagte wir sind keine Simulanten und vor allem ist es auch immer wieder wichtig das auf unsere Krankheit aufmerksam gemacht wird. (klatschi)
Bild

"Wir leben nicht wie wir es wünschen, sondern wie wir können." BEN CARTWRIGHT in BONANZA
Benutzeravatar
Shetyna
gehört zum Inventar
 
Beiträge: 6512
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 17:19
Wohnort: Ponderosa, Nevada
Danke gegeben: 762 mal
Danke erhalten: 1507 mal


Zurück zu Erfahrungsaustausch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 0 Gäste