Empfindungsstörungen am Zeh

Re: Empfindungsstörungen am Zeh

Beitragvon Anna » Di 27. Jun 2017, 19:58

Jo Sabine,da kannst Du Dir aussuchen woher es kommt,es ist von allem möglich aber doof ist es trotzdem!
Wenn einer von Euch eine Frage stellt,,kennt ihr das auch,,???? Schwups da kommt raus was ihr noch alles für verborgene Krankheiten habt!
Da schreit ihr alle ja ich auch!!!!! So kommt es raus ihr Lieben ! Spaß bei Seite ,doch es gibt wirklich viele gleiche Symptome,erschreckend finde ich was wir so alles haben oder noch bekommen können!! Viele liebe Grüße Anna
Der Weg ist das Ziel. *zeig*
Anna
Legende
 
Beiträge: 2245
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 20:27
Wohnort: Printenstadt
Danke gegeben: 547 mal
Danke erhalten: 428 mal

Re: Empfindungsstörungen am Zeh

Beitragvon Shetyna » Di 27. Jun 2017, 20:51

ja, Fibro ist wie eine Schachtel Pralinen, man weiß nie was man bekommt ......

Liebe Grüße
Shetyna
Bild

"Wir leben nicht wie wir es wünschen, sondern wie wir können." BEN CARTWRIGHT in BONANZA
Benutzeravatar
Shetyna
gehört zum Inventar
 
Beiträge: 6272
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 17:19
Wohnort: Ponderosa, Nevada
Danke gegeben: 711 mal
Danke erhalten: 1406 mal

Re: Empfindungsstörungen am Zeh

Beitragvon Anna » Di 27. Jun 2017, 21:15

Ja Shetyna ,stimmt genau nur meistens nicht so nett verpackt! Doch an Überraschungen mangelt es dennoch nicht!!!
Bin froh,dass wir nicht wissen,was uns noch für Überraschungen über den Weg laufen!! Wünsche gute Nacht,Morgen gehe ich zu den Senioren habe schon ein flaues Gefühl,was mich dort erwartet,leider habe ich kein dickes Fell *denk003* Liebe Grüße Anna
Der Weg ist das Ziel. *zeig*
Anna
Legende
 
Beiträge: 2245
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 20:27
Wohnort: Printenstadt
Danke gegeben: 547 mal
Danke erhalten: 428 mal

Re: Empfindungsstörungen am Zeh

Beitragvon Shetyna » Di 27. Jun 2017, 22:09

ja, es ist gut das wir nicht wissen was uns noch so alles blühen kann.

Versuche morgen mit positiven Gedanken zu deinen Senioren zu gehen. Denke daran, wie viel Freude und Abwechslung du ihnen bringst und das sie sicher schon auf dich warten.

Liebe Grüße
Shetyna
Bild

"Wir leben nicht wie wir es wünschen, sondern wie wir können." BEN CARTWRIGHT in BONANZA
Benutzeravatar
Shetyna
gehört zum Inventar
 
Beiträge: 6272
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 17:19
Wohnort: Ponderosa, Nevada
Danke gegeben: 711 mal
Danke erhalten: 1406 mal

Re: Empfindungsstörungen am Zeh

Beitragvon Anna » Mi 28. Jun 2017, 00:31

Ja werde ich versuchen,ich muss ja auch gehen um für meine Tante da zu sein,doch es tut schön weh zu sehen wie sie in sich zerfâllt!
Falls sie in ein Heim muss,wenn sie nicht mehr laufen kann,werde ich natürlich auch dort für sie da sein,werde sie niemals alleine lassen,dann müssen die ändern eine Zeit auf mich verzichten! Werde aber an deine Worte denken! So nun hoffe ich zu schlafen!!! Liebe Grüße Anna
Der Weg ist das Ziel. *zeig*
Anna
Legende
 
Beiträge: 2245
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 20:27
Wohnort: Printenstadt
Danke gegeben: 547 mal
Danke erhalten: 428 mal

Re: Empfindungsstörungen am Zeh

Beitragvon Shetyna » Mi 28. Jun 2017, 06:10

Es ist immer schwer und traurig zu sehen, wenn ein naher Angehöriger krank ist und man nichts dagegen tun kann. Daher ist es dann gut, wenn man sich kümmern kann und ein wenig Freude bringt. Ich hatte eine Kollegin mit einer demenzkranken Mutter und auch meine Tante ist daran erkrankt. Meist bekommen sie ihren Zustand nicht mit und daher leiden sie oft weniger als die Angehörigen, denen das ganze Ausmaß bewusst ist.

Ich wünsche dir daher viel Kraft und hoffe, du hast heute Nacht geschlafen. Ich nicht! Nachdem ich die letzte Zeit immer schlafen konnte, ist das richtig ungewohnt. Werde mir daher heute Abend mal wieder Melatonin genehmigen, damit ich wieder auf Spur komme.

Liebe Grüße
Shetyna
Bild

"Wir leben nicht wie wir es wünschen, sondern wie wir können." BEN CARTWRIGHT in BONANZA
Benutzeravatar
Shetyna
gehört zum Inventar
 
Beiträge: 6272
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 17:19
Wohnort: Ponderosa, Nevada
Danke gegeben: 711 mal
Danke erhalten: 1406 mal

Re: Empfindungsstörungen am Zeh

Beitragvon Mia » Mi 28. Jun 2017, 10:02

Hallo Shetyna
nimmst Du dass denn nicht regelmäßig. Denke wenn der Status erreicht ist, das man den dank regelmäßiger Einnahme auch erhalten kann!

Um auf unsere lieben großen Zehen zu kommen, im Winter bei Kälte könnte ich die manchmal abhacken, kann dann nicht richtig gehen, bzw. abrollen und zum Schluß schmerzt einfach der komplette Fuss. Meine Frage: woher weiß der Zeh in der Wohnung, dass es draussen kalt ist. Hühneraugen habe ich dort keine lach. Blöde Biester die!

LG MIa
Mia
Legende
 
Beiträge: 2456
Registriert: Sa 25. Apr 2015, 16:21
Danke gegeben: 0 mal
Danke erhalten: 387 mal

Re: Empfindungsstörungen am Zeh

Beitragvon Shetyna » Mi 28. Jun 2017, 10:35

Hallo Mia,

nachdem ich zunächst mit Melatonin schlafen konnte, habe ich die Dosis von zwei auf eine Tablette verringert und dann ganz ohne probiert. Da es damit auch einigermaßen geklappt hat, habe ich dann nichts mehr eingenommen. Das Problem ist ja, dass man davon nicht so viel verschrieben bekommt und ich daher alles gut einteilen möchte. Auch wegen der evtl. Gewöhnung nehme ich so wenig wie möglich. Jetzt war wieder eine Nacht ohne Schlaf und daher werde ich dann heute Abend wieder was einnehmen.

Liebe Grüße
Shetyna
Bild

"Wir leben nicht wie wir es wünschen, sondern wie wir können." BEN CARTWRIGHT in BONANZA
Benutzeravatar
Shetyna
gehört zum Inventar
 
Beiträge: 6272
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 17:19
Wohnort: Ponderosa, Nevada
Danke gegeben: 711 mal
Danke erhalten: 1406 mal

Vorherige

Zurück zu Erfahrungsaustausch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 0 Gäste