ein neues Medikament????

ein neues Medikament????

Beitragvon HeiHo » Mi 10. Mai 2017, 10:52

Hallo ihr LIeben,
hat einer von euch schon mal das Mittel RESTAXIL genommen oder etwas darüber gehört??

Liebe Grüße
heiho *krank002*
:k29: Hurra wir leben noch!!!!
Benutzeravatar
HeiHo
Anfänger
 
Beiträge: 8
Registriert: Di 27. Dez 2016, 17:42
Danke gegeben: 0 mal
Danke erhalten: 4 mal

Re: ein neues Medikament????

Beitragvon Connie » Mi 10. Mai 2017, 11:04

Hallo,

da kann ich Dir leider nicht weiterhelfen. Habe es noch nie genommen. Hatte bis jetzt auch noch nicht davon gehört. Durch googeln habe ich herausgefunden, daß es ein homöopathisches Mittel ist, das bei Neuralgien helfen soll.
Vielleicht hat ja hier sonst jemand Erfahrung damit.

Viele Grüße
Die Connie
Benutzeravatar
Connie
Legende
 
Beiträge: 2041
Registriert: Mo 5. Jan 2015, 19:21
Wohnort: Raumschiff Enterprise
Danke gegeben: 635 mal
Danke erhalten: 389 mal

Re: ein neues Medikament????

Beitragvon Shetyna » Mi 10. Mai 2017, 11:38

kann leider auch nichts dazu sagen. Aber Naturheilmittel sind ja oft sehr hilfreich und vor allem nicht so schädlich wie das ganze chemische Zeug. Hoffe mal, es hilft. Du wirst uns sicher auf dem Laufenden halten .....

Liebe Grüße
Shetyna
Bild

"Wir leben nicht wie wir es wünschen, sondern wie wir können." BEN CARTWRIGHT in BONANZA
Benutzeravatar
Shetyna
gehört zum Inventar
 
Beiträge: 6512
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 17:19
Wohnort: Ponderosa, Nevada
Danke gegeben: 762 mal
Danke erhalten: 1507 mal

Re: ein neues Medikament????

Beitragvon Anna » Mi 10. Mai 2017, 16:25

Nee kenne ich auch nicht,ein Versuch ist es wert,wenn es sich mit den anderen Medikamenten verträgt! LG Anna
Der Weg ist das Ziel. *zeig*
Anna
Legende
 
Beiträge: 2402
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 20:27
Wohnort: Printenstadt
Danke gegeben: 616 mal
Danke erhalten: 468 mal

Re: ein neues Medikament????

Beitragvon Claudia » Mi 10. Mai 2017, 18:23

Nein Erfahrung habe ich damit nicht,aber es hat gute Kritiken bei Fibro! Solltest du es ausprobieren wäre es schön wenn du darüber berichtest!
Viele Grüße
Claudia
Benutzeravatar
Claudia
Legende
 
Beiträge: 3353
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 17:23
Danke gegeben: 1011 mal
Danke erhalten: 501 mal

Re: ein neues Medikament????

Beitragvon nina.petra » Mi 10. Mai 2017, 22:06

Hallo,

ja ich nehme es seit knapp 3 Wochen. 3 mal täglich 5 - 8 Tropfen je nachdem, wie es mir da gerade geht. Ich hatte bereits seit Monaten jeden morgen beim aufstehen starke Kopfschmerzen und diese sind bereits am 2. Tag der Einnahme weg gewesen. Zuerst war ich skeptisch, aber bis auf ein paar wenige Aussnahmen ist es so geblieben. Auch das Zittern ist wesentlich besser. Die Wetterkapriolen der letzten Tage habe ich auch überraschend gut weggesteckt. In den letzten Tagen gab es Wetterzustände, die mich sonst immer wieder nieder gestreckt haben.
Also ich will jetzt nicht behaupten, dass ich davon gesund geworden bin, aber es lindert die Beschwerden definitiv. Und ich bin über alles froh, was mir die Tage und die Arbeit auch nur ein bisschen erleichtert.

Nebenwirkungen habe ich keine, das Zeug schmeckt nur etwas streng ... ist in Alkohol gelöst und morgens ist das etwas widerlich.

Ich habe die Tropfen in der Apotheke bestellt, da kosten sie knapp 50 Euro. In der Internetapotheke bekommt man sie für knapp 40 Euro. Aber ich wollte zuerst mal hören, was mein Apotheker dazu sagt ... gar nichts, denn sie kannten das Mittel noch gar nicht.

Also bis jetzt bin ich positiv davon überzeugt und bleibe mal bei der Einnahme.

Übrigens habe ich das Mittel auch meinem Bekannten "verpasst", er hat CRPS (Morbus Sudeck, ebenfalls eine Schmerzerkrankung durch Nervenschäden) im Arm. Auch er hat eine Verbesserung zu bezeichnen. Vor allem die unwillkürlichen Zuckungen durch Nervenentladungen und das Zittern des Arms sind zurück gegangen.

Ein Versuch ist es wert. Leider zahlt die gesetzliche Kasse nichts zu. Eventuell eine private mit der Abdeckung von homöopathischen Arzneien.
Viele Grüße
Ich rechne nie! Auf die Art kann's Schicksal mir auch nie einen Strich durch die Rechnung machen. - Johann Nepomuk Nestroy
Benutzeravatar
nina.petra
Fortgeschritten
 
Beiträge: 42
Registriert: Do 30. Mär 2017, 23:13
Wohnort: am Fuß der schwäbischen Alb
Danke gegeben: 38 mal
Danke erhalten: 38 mal

Re: ein neues Medikament????

Beitragvon nina.petra » Mi 10. Mai 2017, 22:07

Ach so: ich nehme ja ausserdem starke Medikamente ... ich habe keine Wechselwirkungen bemerkt!

LG
Ich rechne nie! Auf die Art kann's Schicksal mir auch nie einen Strich durch die Rechnung machen. - Johann Nepomuk Nestroy
Benutzeravatar
nina.petra
Fortgeschritten
 
Beiträge: 42
Registriert: Do 30. Mär 2017, 23:13
Wohnort: am Fuß der schwäbischen Alb
Danke gegeben: 38 mal
Danke erhalten: 38 mal

Re: ein neues Medikament????

Beitragvon Grisu » Do 11. Mai 2017, 05:20

Hallo Heiho
habe jetzt auch viel gutes gehört
nimmst du es schon?
:dino: Liebe Grüße Grisu
Benutzeravatar
Grisu
Experte
 
Beiträge: 323
Registriert: Di 19. Mai 2015, 18:40
Wohnort: Paris
Danke gegeben: 14 mal
Danke erhalten: 53 mal

Re: ein neues Medikament????

Beitragvon Shetyna » Do 11. Mai 2017, 08:21

Hallo HeiHo,

freut mich für dich das du auf das Medi gut ansprichst und es dir hilft. Wenigstens ein kleiner Lichtblick für dich ......

Liebe Grüße
Shetyna
Bild

"Wir leben nicht wie wir es wünschen, sondern wie wir können." BEN CARTWRIGHT in BONANZA
Benutzeravatar
Shetyna
gehört zum Inventar
 
Beiträge: 6512
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 17:19
Wohnort: Ponderosa, Nevada
Danke gegeben: 762 mal
Danke erhalten: 1507 mal

Re: ein neues Medikament????

Beitragvon Claudia » Do 11. Mai 2017, 18:01

Hallo Nina.Petra!
Das klingt sehr positiv! Ist vielleicht tatsächlich einen Versuch wert!
Danke für deinen Bericht!
Claudia
Benutzeravatar
Claudia
Legende
 
Beiträge: 3353
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 17:23
Danke gegeben: 1011 mal
Danke erhalten: 501 mal

Nächste

Zurück zu Erfahrungsaustausch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 0 Gäste