Nusstaler (Rezept von Oma geb. 1917)

Nusstaler (Rezept von Oma geb. 1917)

Beitragvon Lora58 » Mi 16. Sep 2015, 07:56

Nusstaler

375 gr Weizenmehl
125 gr Stärkemehl
6 gr Backpulver
1 P. Vanillezucker o. 2 Teel. selbst hergestellter Vanillezucker
3 Tropf. Bittermandelaroma
250 gr Butter o. Margerine
250 gr Haselnusskerne geschnitten
2 St Eier
200 gr Zucker

Zubereitung:
Mehl u. Backpulver mischen und auf ein Backbrett geben. In der Mitte eine Vertiefung eingedrückt Zucker, Vanillezucker, Aroma u. Eier
hineingeben und mit einem Teil des Mehls u. des Stärkemehls zu einem dicken Brei verarbeiten. Darauf dann das in Stücke geschnittene Fett und die Hälfte der geschnittenen Haselnusskerne, bedeckt sie mit Mehl, drückt alles zu einem Kloß zusammen und verknetet von der Mitte aus alles zusammen zu einem glatten Teig. Dann formt man gut 2,5 cm dicke Teigrollen daraus uns stellt sie über Nacht kalt, bis sie gut hart geworden sind. Dann schneidet man mit einem scharfen Messer gut 0,5 cm dicke Scheiben ab und legt sie auf ein Backblech.

Backzeit: ca. 10 Minuten

Heutzutage: ich wickle die Teigrollen in Frischhaltefolien und rolle sie darin noch. Sie werden etwas glatter und man kann sie einzeln gut entnehmen.

Guten Appetit.

Diese Kekse gab es früher zum Kaffee o. Tee.

Bei der nächsten Ration werde ich bei einem Teil des Teiges mal mit Backmalz ausprobieren und noch mit einem Teil mit Walnusskerne.
Mal sehen was da raus kommt.
Wenn man den Teig probiert kommt er sehr süß raus, aber nach dem Backen ist es genau richtig. Einfach ausprobieren. (Was ich eh immer mache :k34: )


LG
Lora
Benutzeravatar
Lora58
Legende
 
Beiträge: 3649
Registriert: So 28. Dez 2014, 10:22
Wohnort: hinter den 7 Bergen bei den 7 Zwergen
Danke gegeben: 736 mal
Danke erhalten: 457 mal

Re: Nusstaler (Rezept von Oma geb. 1917)

Beitragvon Connie » Mi 16. Sep 2015, 19:16

Hallo Lora,

danke Dir fürs Rezept!
Ich muß ja noch ab und zu Kuchen für die Schule backen. Jetzt habe ich etwas Neues. Und die ganz alten Rezepte sind oft superfein.

LG
Die Connie
Benutzeravatar
Connie
Foren-Seelsorger
 
Beiträge: 1940
Registriert: Mo 5. Jan 2015, 19:21
Wohnort: Raumschiff Enterprise
Danke gegeben: 603 mal
Danke erhalten: 350 mal

Re: Nusstaler (Rezept von Oma geb. 1917)

Beitragvon Shetyna » Do 17. Sep 2015, 17:43

Hallo Lora,

auch von mir ein dickes DANKE. Werde das bald ausprobieren, wird sicherlich sehr lecker sein. Die alten überlieferten Rezepte sind sowieso immer noch die Besten!

Liebe Grüße
Shetyna
Bild

"Wir leben nicht wie wir es wünschen, sondern wie wir können." BEN CARTWRIGHT in BONANZA
Benutzeravatar
Shetyna
gehört zum Inventar
 
Beiträge: 6285
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 17:19
Wohnort: Ponderosa, Nevada
Danke gegeben: 713 mal
Danke erhalten: 1413 mal

Re: Nusstaler (Rezept von Oma geb. 1917)

Beitragvon Lora58 » Fr 18. Sep 2015, 08:07

Gern geschehen

Es gibt noch mehr Rezepte in dem Büchlein, aber ich muss alles erst übersetzen es ist noch in Sütterlin. Das kann ich zwar aber es ging doch einiges verloren

LG
Lora
Benutzeravatar
Lora58
Legende
 
Beiträge: 3649
Registriert: So 28. Dez 2014, 10:22
Wohnort: hinter den 7 Bergen bei den 7 Zwergen
Danke gegeben: 736 mal
Danke erhalten: 457 mal


Zurück zu Kuchen, Torten, Kleingebäck

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 0 Gäste