wieder mehr Schmerzen

Re: wieder mehr Schmerzen

Beitragvon Lora58 » Mo 11. Sep 2017, 09:29

Ja hier ist alles Monokultur. Und gestern haben sie zum 1. Mal vor der Einsaat wieder gespritzt, d.h. es war Glyphosat oder was gegen Käfer dabei denn es werden zuerst die Unkräuter od. Ungeziefer behandelt und dann kommt die Einsaat. Dann geht es weiter und weiter und weiter......
und nichts dazu gelernt. Es sind alles junge Leute die dafür eingesetzt werden...denen man noch einiges angeben kann und sie glauben.
Hinterfragen kommt bei denen ja noch nicht in Frage. Stimmt mich immer wieder traurig und mein Mann wird wütend

LG
Lora
Benutzeravatar
Lora58
Legende
 
Beiträge: 3643
Registriert: So 28. Dez 2014, 10:22
Wohnort: hinter den 7 Bergen bei den 7 Zwergen
Danke gegeben: 733 mal
Danke erhalten: 456 mal

Re: wieder mehr Schmerzen

Beitragvon Claudia » Mo 11. Sep 2017, 16:10

Hallo Lora!
Eigentlich ist es ungewöhnlich,das gerade junge Leute Gift einsetzen ohne zu hinterfragen. Ich hoffe jedenfalls immer noch das ein Umdenken stattfindet und mehr auf den Einsatz von Giften verzichtet wird!
Viele Grüße
Claudia
Benutzeravatar
Claudia
Legende
 
Beiträge: 3181
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 17:23
Danke gegeben: 909 mal
Danke erhalten: 446 mal

Re: wieder mehr Schmerzen

Beitragvon Shetyna » Mo 11. Sep 2017, 17:43

ich glaube schon das die heutige Jugend mehr hinterfragt und kritisch ist. Aber es ist schwierig gegen Konzerne anzukommen, denn die wollen natürlich weiterhin Profit machen. Doch weil man eben nicht alles widerspruchslos hinnimmt und auch mal protestiert, kann man hoffen, dass sich nach und nach doch einiges verbessern wird.

Liebe Grüße
Shetyna
Bild

"Wir leben nicht wie wir es wünschen, sondern wie wir können." BEN CARTWRIGHT in BONANZA
Benutzeravatar
Shetyna
gehört zum Inventar
 
Beiträge: 6272
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 17:19
Wohnort: Ponderosa, Nevada
Danke gegeben: 711 mal
Danke erhalten: 1406 mal

Re: wieder mehr Schmerzen

Beitragvon Mia » Di 12. Sep 2017, 09:01

Moin moin
diese elendige Spritzerei finde ich auch total daneben. Aber sind nicht auch wir Verbraucher gefragt. Statt nach einem Apfel der etwas kleiner und fleckiger ist, greifen die meisten nach den schön glänzenden Äpfeln. Wir haben bei Edeka einen Obstbauer, der liefert solche nicht ganz so schöne Äpfel an. Und ich beoachte immer wieder die Leute, die sie sich anschauen und dann weitergehen. Ich habe diese ÄPfel gekauft, denn 1. sind meine eigenen noch nicht reif, und ich habe nur sehr wenige. Und die Stellen werden halt rausgeschnitten.

LG MIa
Mia
Legende
 
Beiträge: 2456
Registriert: Sa 25. Apr 2015, 16:21
Danke gegeben: 0 mal
Danke erhalten: 387 mal

Re: wieder mehr Schmerzen

Beitragvon Shetyna » Di 12. Sep 2017, 13:27

Vor kurzem war eine Reportage im Fernsehen über Äpfel und das viele alte Sorten verschwunden sind. Die neuen Sorten sind alle irgendwie mit dem Golden Delicious gekreuzt worden. Und da die blöden Verbraucher mehr aufs Aussehen als auf den Geschmack achten, werden die Äpfel nach der Ernte alle so behandelt, damit sie diesem Wunsch entsprechen und werden "begast". Dadurch geht nicht nur der Geschmack sondern auch viele Vitamine verloren. Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern wie früher die Äpfel geschmeckt haben, und sie waren so saftig, und sie waren schön knackig. Das hat man heute nur noch bei Eigenanbau. Sie zeigten auch noch einen Obstbauern, der nur die alten Sorten anbaut und für den es wichtig ist die Äpfel nicht mit Chemie zu behandeln. Er möchte vor allem auch noch die alten Sorten anbauen, damit die nicht ganz verschwinden. Finde ich echt gut, aber irgendwann wird er das ja wohl nicht mehr machen können. Dann haben sie mal einen behandelten Apfel und einen unbehandelten über Wochen miteinander verglichen und man konnte sehr gut sehen, wie lange der behandelte Apfel noch richtig gut ausgesehen hat. Aber der war nun nicht mehr frisch und somit eine Mogelpackung, was sich dann auf den Geschmack auswirkt. Wie immer, die Verbraucher werden laufend verarscht.

Liebe Grüße
Shetyna
Bild

"Wir leben nicht wie wir es wünschen, sondern wie wir können." BEN CARTWRIGHT in BONANZA
Benutzeravatar
Shetyna
gehört zum Inventar
 
Beiträge: 6272
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 17:19
Wohnort: Ponderosa, Nevada
Danke gegeben: 711 mal
Danke erhalten: 1406 mal

Re: wieder mehr Schmerzen

Beitragvon Claudia » Di 12. Sep 2017, 17:03

Hallo Zusammen!
Es ist nicht nur der gute Geschmack alter Apfelsorten,sondern sie sind tatsächlich weniger Allergen und dadurch sogar für Allergiker geeignet-das ist für Betroffene ein echter Gewinn! Ich mag besonders Booskop Äpfel,aber die sind hier eher selten zu bekommen-leider!
Viele Grüße
Claudia
Benutzeravatar
Claudia
Legende
 
Beiträge: 3181
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 17:23
Danke gegeben: 909 mal
Danke erhalten: 446 mal

Re: wieder mehr Schmerzen

Beitragvon Anna » Di 12. Sep 2017, 18:47

Ja Boskop Äpfel sind gut als Bratapfel geeignet,da fângt die Zeit bald an ,hm schmeckt gut !!! Liebe Grüße
Der Weg ist das Ziel. *zeig*
Anna
Legende
 
Beiträge: 2245
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 20:27
Wohnort: Printenstadt
Danke gegeben: 547 mal
Danke erhalten: 428 mal

Re: wieder mehr Schmerzen

Beitragvon Mia » Mi 13. Sep 2017, 09:05

Mouin moin
Mhhhhhhhhhhhh Boskop liebe ich auch. Kann mich an ein Jahr erinnern, da haben wir noch Pfingsten von den eigenen Bosköpern gegessen. Waren immer noch saftig, gut die Schale wurde langsam schrumpfelig, aber die Zähne wollen ja auch was zum beissen haben. Habe die auch gerne immer an die Horden Kinder verteilt, die bei uns spielten. Und die Mütter haben gefragt, um was für eine Sorte sich das gehandelt hätte, und waren baff erstaunt, als sie erfuhren aus der eigenen Ernte.
Leider mußten wir den Baum fällen, weil die Äpfel kleiner und kleiner wurden und voller Stellen. Der Baum war über 80 Jahre alt. Aber ich trauere dem immer noch nach. Wir haben zwar einen neuen Boskop gepflanzt, aber der trägt noch nicht so richtig. Dieses Jahr ganze 2 Äpfel --- ob das für einen Minikuchen reicht?

LG MIa
Mia
Legende
 
Beiträge: 2456
Registriert: Sa 25. Apr 2015, 16:21
Danke gegeben: 0 mal
Danke erhalten: 387 mal

Re: wieder mehr Schmerzen

Beitragvon Lora58 » Mi 13. Sep 2017, 09:21

Moin zusammen,
ja die lieben alten Sorten. Sie werden wieder mehr beachtet und wieder hervorgeholt. Manche Obstbauern besinnen sich wieder und bieten wieder mehr alte Sorten an, da sie weniger anfälliger und auch besser schmecken. Sicher ist auch der golden Delicius ein guter Äpfel, solange er gegessen wird frisch nach der Ernte. Lässt man ihn in einer Schublade liegen, verfault er nicht mal, sonder schrumpelt so vor sich hin, weil er alleine 3 verschiedene Sorten von Konservierungsstoffen besprüht wurden, er kann gar nicht mehr eingehen.
Ein Boskop ist eigentlich ein reiner Brat - oder Kuchenapfel, da er nicht sofort total zerfällt beim "einheizen". Ihn gibt es aber immer so um Ende Oktober bis Mitte November angeboten, was hier alle nützen.
Benutzeravatar
Lora58
Legende
 
Beiträge: 3643
Registriert: So 28. Dez 2014, 10:22
Wohnort: hinter den 7 Bergen bei den 7 Zwergen
Danke gegeben: 733 mal
Danke erhalten: 456 mal

Re: wieder mehr Schmerzen

Beitragvon nina.petra » Mi 13. Sep 2017, 20:59

Es gehört zwar nicht in diesen Strang, aber ich habe schon wieder vergessen, wie man einen neuen Beitrag eröffnet ... sorry, manchmal zweifle ich wirklich an meinem Kopf.

Auf jeden Fall wollte ich Euch nicht vorenthalten, dass Lady Gaga ebenfalls Fibro hat - http://www.vip.de/cms/lady-gaga-deshalb ... 26309.html
aus dem Artikel: "Die Popsängerin ('Paparazzi') leidet eigener Aussage zufolge bereits jahrelang an chronischen Schmerzen, was diese auslöst, war lange allerdings ein Rätsel. Auf Twitter enthüllte sie am Dienstag [12. September] jetzt, dass sie endlich eine Diagnose erhalten hat: Fibromyalgie. Was diese Erkrankung mit ihr anrichtet, kann man auch in ihrer neuen Netflix-Doku 'Gaga: Five Foot Two' sehen.

"Die chronische Krankheit, an der ich in meiner Doku leide, heißt Fibromyalgie", ließ die Musikerin in ihrem Social-Media-Post wissen. "Ich möchte darauf aufmerksam machen und mit anderen Betroffenen in Verbindung treten."

Neben Schmerzen in den Muskeln und Gelenken leiden Fibromyalgie-Patienten oft auch an chronischer Müdigkeit, Schlafstörungen sowie Konzentrations- und Antriebsschwäche."

(mehr dazu bei www.vip.de)

Da wollen wir mal sehen, ob das was für alle Fibros bewegt ... Zu wünschen wäre es ja.

Gute Nacht alle miteinander
Ich rechne nie! Auf die Art kann's Schicksal mir auch nie einen Strich durch die Rechnung machen. - Johann Nepomuk Nestroy
Benutzeravatar
nina.petra
Fortgeschritten
 
Beiträge: 36
Registriert: Do 30. Mär 2017, 23:13
Wohnort: am Fuß der schwäbischen Alb
Danke gegeben: 38 mal
Danke erhalten: 34 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Fibromyalgie Symptome

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 0 Gäste